StartseiteAktuelles & AktionenGeschichteHistorische ZieleTouristische ZieleStudium & BildungSport & WandernKioskNetzwerk

Historische Ziele:

Burgen

Historische Höfe

Kirchen & Klöster

Mittelalterliche Bauten

Industriezeitalter

Burgen:

Ravensberg

Tecklenburg

Lippe

Allgemein:

Startseite

Benutzertipps

ThemenRing

Impressum

Sitemap

» Iburg

» Bentheim

» Tecklenburg

Kurzabriss

Die Gründung der Grafschaft Tecklenburg geht auf Ekbert zurück. Ekbert war sächsischer Vasall und ab 1127 Graf. Ab 1139 fielem ihm diverse Erbschaften zu.
Die Geschichte der Tecklenburger besteht in der Hauptsache aus vielen Fehden mit den Nachbarn ... so den Ravensberger Grafen oder den Bischöfen aus Osnabrück und Münster.

Ende und Wandel

Als die Grafen von Tecklenburg ausstarben, gelangte die Grafschaft an dieverse Nachbarn:
1262 an die Grafen von Bentheim,
1329 an die Grafen von Schwerin
1562 an den Grafen Arnold II.(IV.) zu Bentheim-Tecklenburg
1606 gründete dessen Sohn Adolf eine eigene Tecklenburger Linie
1699 an Graf Wilhelm Moritz von Solms-Braunfels

1707 wurde die Grafschaft an Preußen verkauft.
1729 verzichtete das Grafenhaus Bentheim-Tecklenburg gegenüber Preußen auf alle Ansprüche in sog. "im Berliner Vergleich".

Später gehörte das Gebiet der Grafschaft zum Kreis Tecklenburg, der schließlich bei der Gemindereform mit dem alten Kreis Steinfurt zum neuen Kreis Steinfurt vereinigt wurde.

Weiter zu den Tecklenburger Burgen:
Zur
» Iburg

» Iburg

Zur volltändigen Themenanzeige Maus in Titelgrafik schieben